Scientology
Eine Religiöse Gemeinschaft…

Diese absolute Wirklichkeit wird von den verschiedenen Religionen unterschiedlich interpretiert. Allgemein ausgedrückt verstehen die westlichen Religionen des Judentums, Christentums und des Islams diese absolute Wirklichkeit als etwas Personifiziertes. Diese Traditionen beten eine personifizierte Wirklichkeit an, die man im Rahmen einer persönlichen Beziehung kennenlernen oder erfahren kann und der man im Rahmen dieser Beziehung dienen kann. Andachtspraktikendieser theistischen Religionen zielen letztlich auf eine Kommunikation mit diesem persönlichen Wesen ab. Im Gegensatz dazu sehen die östlichen Religionen des Hinduismus, Buddhismus und des Taoismus ­ wiederum allgemein ausgedrückt ­ diese absolute Wirklichkeit oder Wahrheit als unpersönlich an. Diese Traditionen verehren ein ver-einigendes Wahres, das auf eine geistig-innerliche Weise verstanden und erfahren werden kann. Die Andachtendieser monistischen Religionen haben eine Vereinigung mit diesem nicht personifizierten Wesen zum Ziel.

Scientology gehört eindeutig zu jenen Religionen, deren Andachtspraktiken einer absoluten Wirklichkeit oder Wahrheit dienen, diedie natürliche Ordnung und die menschliche Existenz transzendiert, wobei sie beide umfaßt und vollzieht. Wie oben angeführt, ist das ultimative Ziel des religiösen Lebens der Scientology Religion das Überleben „durch ein Höchstes Wesen" oder „als Unendlichkeit". Wie wir sehen werden, sind Auditing und Ausbildung die primären Formen der spirituellen Andachtspraxisin der Scientology Kirche. Diese religiösen Handlungen rüsten den Scientologen dazu aus und helfen ihm, zu überleben und über alle acht Dynamiken hinweg zu wachsen. Diese geistigen Übungen helfen dabei, gesunde und glückliche Individuen, Familien und Gruppen zu bilden. Letztendlich aber ermöglicht diese Praxis der Andachtden einzelnen Scientologen, sich selbst als geistige Wesen in einem geistigen Universum zu erkennen, das den physischen Körper und die materielle Welt radikal transzendiert.

Als solches hat das Verständnis der absoluten Wirklichkeit in der Scientology-Religion mehr mit den mystischen Traditionen der östlichen Religionen gemein, als mit ihren theistischen Gegenstücken im Westen. Wenngleich die Scientology Kirche auch resolut die Existenz Gottes bestätigt, so hat sie doch kein Dogma bezüglich der Natur Gottes. Es steht den Scientologen frei, Gott als persönlichen oder unpersönlichen Gott zu symbolisieren, solange sie die Realität Gottes bestätigen. Die Mehrzahl unter ihnen betrachtet Gott jedoch weniger als ein personifiziertes Wesen, das persönliche Hingabe und Gehorsam fordert, sondern eher als eine geistige Kraft, die individuelle Forschung und Entdeckung verlangt. Gott kann von innen heraus und nicht außerhalb entdeckt werden, eher durch persönliche Erfahrung und nicht durch dogmatische Lehren.
 

<<<<<         >>>>>