Die „neuen Religionen" präsentieren dem Religionswissenschaftler Phänomene, die für einige konventionelle akademische Vorstellungen eine Herausforderung darstellen. Doch nach meiner Kenntnis hat kein Religionswissenschaftler je daran gezweifelt, daß wir es bei den „neuen Religionen" mit religiösen Phänomenen zu tun haben. Ob es sich um eine „gute Religion" oder „schlechte Religion" handelt, war oft Gegenstand einer beachtlichen öffentlichen Diskussion, dennoch bezweifelten Religionswissenschaftler nie, daß es sich um religiöse Phänomene handelte, denen wir hier begegneten. (Siehe J. Gordon Melton Encyclopedic Handbook of Cults in Amerika, New York, 1986 und The Encyclopedia of America Religions, Detroit, 1989, wo auch die „neuen Religionen" aufgeführt sind.)
 
 

Rückwärts     Vorwärts