Durch den Anspruch der Einzigartigkeit des angebotenen Erlösungsweges ist die Scientology paradoxerweise den abrahamitischen Religionen ­ Judaismus, Christentum und Islam ­ sehr ähnlich.

Scientology lehrt auch, daß man nach Erlangung des Zustands Clear zu noch höheren Ebenen geistiger Freiheit ­ die verschiedenen Stufen des Operierenden Thetans (OT) ­ aufsteigen kann. Der Operierende Thetan wird definiert als „ein Seinszustand oberhalb von Clear, in dem sich der Clear mit seinen ursprünglichen Fähigkeiten erneut vertraut gemacht hat. Ein Operierender Thetan ist wissentlich und willentlich Ursache über Leben, Denken, Materie, Energie, Raum und Zeit" (Was ist Scientology?, Seite 814). In diesem Zusammenhang bedeutet „operieren", daß man „fähig ist zu verursachen, ohne von Dingen abhängig zu sein" (Scientology 0-8, Seite 226). Wenn dieser Zustand vollständig erreicht ist, dann ist der Thetan fähig, alles zu erreichen (Das Scientology-Handbuch, Seite xxii). Folglich wird ausgesagt, daß die Fähigkeiten des Thetans, die er im Laufe der Zeit eingebüßt hat, wiedererlangt werden, während sich die Person durch die OT-Stufen emporarbeitet ­ bis der Thetan schließlich eine Ebene vollständigen Bewußtseins, vollständiger Erinnerung und Fähigkeit als ein vom Körper unabhängiges Wesen erreicht, befreit vom endlosen Kreislauf von Geburt und Tod (Was ist Scientology?, Seiten 222-223). Dieser Zustand hat einige Ähnlichkeit mit dem buddhistischen Begriff des Nirwana.

Der Weg, der von den Scientologen beschritten wird, um systematisch die höchste Ebene des Bewußtseins ­ vollständige Freiheit ­ zu erlangen, wird Die Brücke genannt. Verschiedene Publikationen der Scientology enthalten eine Karte, die die Reihenfolge der zu absolvierenden Schritte aufzeigt, um dieses Ziel zu erreichen, und die die Bewußtseinsmerkmale darlegt, die mit jeder dieser Ebenen verbunden sind. Scientologen behaupten, daß ihre Erfahrung die Wirksamkeit des Weges beweist, der von L. Ron Hubbard aufgezeichnet wurde, und daß die Scientology der Höhepunkt einer religiösen Tradition ist, die sich über zumindest zehntausend Jahre durch die buddhistischen, hinduistischen, und wedischen Schriften wie auch Teile der keltischen, griechischen und frühen christlichen Lehren zurückverfolgen läßt (The Phoenix Lectures, Kapitel 1-3; Das Scientology-Handbuch, Seite xxvii).
 
 

~Zurück~  Referencen ~Weiter~